Präsentation Vertiefungsstudie Mobilität 2030/2050

Präsentation Vertiefungsstudie Mobilität 2030/2050

Präsentation der neuen Vertiefungsstudie zu “Wertewandel in der Schweiz 2030. Vier Szenerien”

Wie wird die Schweizer Bevölkerung künftig mobil sein? Welche Verkehrsmittel werden an Bedeutung gewinnen? In welche Infrastrukturen wird man investieren? Wie unsere Mobilität in 20 oder 30 Jahren aussehen wird, ist insbesondere auch von Werthaltungen abhängig, und daher schwer zu prognostizieren. Die Szenarien zeigen aber die Vielfalt der möglichen (Wert-)Entwicklungen auf.

Die Zukunftsforscher von swissfuture haben in Zusammenarbeit mit Ernst Basler + Partner mit der Szenario-Methodik vier Szenarien zur Zukunft der Mobilität entwickelt. Im Mittelpunkt dieser Zukunftsstudie steht der Wertewandel in der Gesellschaft.  Dabei werden auch sozioökonomische Rahmenbedingungen berücksichtigt, so etwa denkbare Wohlstands-, Migrations- oder Sicherheitsentwicklungen.

Programm

16.30 h Begrüssung (Peter Keller, swissfuture)
16.30 h Wertewandel in Schweiz 2030 (Georges T. Roos, swissfuture)
16.50 h Wertewandel und Mobilität – vier Szenarien für die Schweiz
(Fabienne Perret und Thomas Stoiber, Ernst Basler + Partner
mit szenischen Intermezzi von Hanspeter Müller-Drossaart)
17.50 h Podiumsdiskussion
Caroline Beglinger Fedorova, Co-Geschäftsleiterin VCS
Andreas Burgener, Direktor auto-schweiz
Renato Fasciati, Geschäftsführer Zentralbahn AG
Paul Schneeberger, Redaktor NZZ
Walter Wobmann, Nationalrat SVP/SO, Mitglied KVF-NR
Joëlle Zimmerli, Büro Zimraum Raum + Gesellschaft
Moderation: Peter Keller, swissfuture
18.50 h Schlusswort (Cla Semadeni, swissfuture)

anschliessend Apéritif
Flyer
Die Teilnahme ist kostenlos – bitte melden Sie sich bis spätestens 25. Januar 2014 an.
Anmeldeformular

Die Studie kann hier vorbestellt werden.

Leave a Reply

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *