Konferenz DIGITAL. MACHT. DEMOKRATIE – heute und morgen (Rückblick und Videos)

Konferenz DIGITAL. MACHT. DEMOKRATIE – heute und morgen (Rückblick und Videos)

„Digitale Demokratie“ ist eigentlich ein Oxymoron: „Digital“ ist künstlich, „Demokratie“ weltlich. Die virtuelle Welt ist punkto Demokratie so löchrig wie ein Emmentaler. Es gibt viele Projekte zur „digitalen Demokratie“, doch leider immer noch zu wenige inhaltliche Auseinandersetzungen mit der Demokratisierung des Digitalen. Die swissfuture-Konferenz in Zusammenarbeit mit der TA Swiss widmete sich im Museum für Kommunikation in Bern erfolgreich und nachhaltig dieser Fragestellung.

Die Konferenz zeigte wie wichtig die Demokratisierung der Digitalisierung ist und weniger die Digitalisierung der Demokratie, die eher einen technischen Diskurs befördert statt den demokratischen und politischen. Es bleibt weiterhin die wichtige Aufgabe, Digitalisierung mit der Demokratie in Einklang zu bringen.

Schlussbericht

Begrüssung:
Dr. Regula Stämpfli, swissfuture, Tagungsleiterin
Werner Nuber, Stiftungsratspräsident Museum für Kommunikation, Bern
Cla Semadeni, Co-Präsident swissfuture

Einführung:
Dr. Elisabeth Ehrensperger, TA-SWISS

Keynote:
Prof. Dr. René Spitz, Fachhochschule Köln

Keynote:
Martin Steinmann, Inobooster, Bern

TA-SWISS Digitale Demokratie. Ein Werkstattbericht.
Urs Bieri, gfs.bern
Melanie Eberhard, Dachverband Schweizerische Jugendparlamente
Ramona Sprenger, Dezentrum – Future Experiments

Podiumsdiskussion:
Prof. Dr. René Spitz
Dr. Elisbeth Ehrensperger
Dr. Regula Stämpfli
Martin Steinmann
Moderation: Georges T. Roos, swissfuture

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.