ZUKUNFT DER MIGRATION – Editorial 2/2017

ZUKUNFT DER MIGRATION – Editorial 2/2017

Liebe Leserinnen und Leser, dass Menschen sich fortbewegen, ist eine anthropologische Konstante, deren Geschichte zurück führt zu den Ursprüngen der Menschheit. Menschen hatten und haben den Antrieb, sich an andere Orte zu bewegen – aufgrund ökonomischer Motive, aufgrund von kriegerischen Feldzügen, Handel, Flucht und Entdeckungsreisen. Erst im Laufe der Zeit wurden Menschen sesshaft. Erst in der Moderne entstand der Nationalstaat und damit neue – nationale – Kategorien der Grenzen und des Fremden. Migration meint, dass Menschen sich in...

mehr

ZUKUNFT DER MIGRATION – abstracts 2/2017

Thomas Straubhaar THOSE WITH NO MIGRATION, HAVE NO FUTURE! There may be many reasons to leave a country. Just how is one to react to the con- sequences bound up in doing so and what are the social challenges which arise from increasing migration? In his contribution, the author demonstrates how the complexity of the problems cannot be underestimated. In extending domestic policy regarding migration he calls for sustainable foreign policy regarding migration geared towards international cooperation with the governments of the countries of...

mehr

ZUKUNFT DER MIGRATION – Inhalt 02/2017

INHALT 1 Editorial 4 Wer (k)eine Migration hat, hat (k)eine Zukunft! | Thomas Straubhaar 8 Säkular versus theokratisch: Ein zukunftsfähiger Islam | Saïda Keller-Messahli 11 Aus der Schweiz auswandern | Walter Leimgruber 14 Die Integration von religiösen Minderheiten | Thomas Kessler 17 Der Globalisierungsbegriff im Zeichen der Migration – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft | Damian Christinger 20 Migration: Medienbilder, Mediennutzung, Integration | Heinz Bonfadelli 24 «Zukunft ist relevant» | Interview mit Daniel Huber 26 Technologie...

mehr